Hack­athon Leer

Video vom Hackathon 2023

Hack­athon Leer

Das Software-Netzwerk lädt euch jedes Jahr zum Programmieren ein.
Wir freuen uns, euch wieder persönlich in den Räumen der Orgadata AG zum Hackathon begrüßen zu dürfen. Wir haben einige spannende Neuerungen für euch! Statt eines umfangreichen Livestreams werden wir nur die Eröffnung und ein oder zwei Berichterstattungen übertragen. Stattdessen haben wir eine gemütliche ‚Lounge‘ eingerichtet, in der ihr euch entspannen, Tischfußball spielen, die Nintendo Switch nutzen, Musik hören und euch austauschen könnt. Die Verpflegung wird natürlich wieder komplett von uns bereitgestellt. Bitte beachtet, dass die Teilnahme nur vor Ort möglich ist. Wir freuen uns auf eine kreative und produktive Zeit mit euch!

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Über den Hackathon​

Hackathons sind in der Soft- und Hardwarebranche seit Jahren etabliert. Denn vielen macht es Spaß, in einem Wettkampf kreative und innovative Lösungen entstehen zu lassen.

Dieser Hackathon will kreative Köpfe aus allen IT-Bereichen vernetzen und Gleichgesinnte zusammenbringen. In kreativer Arbeitsatmosphäre können die Teilnehmer ihre eigenen Fähigkeiten erweitern.

Zu Beginn der Hackathons geben wir im Live-Stream die Aufgabe bekannt. Dann beginnen die Teams mit der Entwicklung von kreativen Lösungen für die gestellte Aufgabe.

Nach der Auswertung der Ergebnisse stehen die Sieger fest. Die drei besten Teams bekommen attraktive Preise.

Weitere Informationen findet ihr unter Ablauf und bei den häufig gestellten Fragen.

Ablauf Hackathon 2024

Derzeit noch keine Infos

Derzeit liegen noch keine Informationen zu unserem kommenden Event vor. Bitte besuchen Sie diese Seite zu einem späteren Zeitpunkt erneut, um die neuesten Updates und Details zu erhalten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Änderungen vorbehalten

Besuch uns auf Twitch

Unseren Stream und alle weiteren, aktuellen Informationen dazu findest Du in unserem Twitch-Stream.
Wir freuen uns auf Dich!

Die Ausrichter

Bernd Hillbrands

Vorsitzender Software-Netzwerk Leer

Bernd Hillbrands ist Vorsitzender des Softwarenetzwerk Leer und CEO der Firma Orgadata.

Matthias Groote​

Landrat Landkreis Leer

Matthias Groote ist ein deutscher Politiker. Er ist seit 2016 als Landrat im Landkreis Leer tätig.

Udo Gerdes​

Organisator Software-Netzwerk Leer​​

Udo Gerdes ist Softwareentwickler bei der MDSI IT Solutions. Er moderiert für euch live den Hackathon.

Ihno Bergmann

Organisator Software-Netzwerk Leer

Ihno Bergmann ist Projektleiter bei der MDSI IT Solutions. Er moderiert für euch live den Hackathon.

Die Sponsoren

Deine Anmeldung 2024

Jeder kann sich anmelden – auch ohne Team. 
Teilnehmer ohne Team finden entweder vor Ort zusammen oder werden per Los zu neuen Teams zusammengestellt.

Anmeldung folgt in Kürze

Unser Anmeldeformular zum aktuellen Hackathon ist noch nicht aktiv.Bitte schau in Kürze wieder vorbei, um dich anzumelden

Hacke mit uns!

Melde dich jetzt an und hacke mit uns, was das Zeug hält. Die Teilnahme findet vor Ort statt.

Anmeldung

Hier geht es zu den Datenschutzhinweisen.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Anmeldung zur Abschlussfeier / Siegerehrung erforderlich!

Anmeldung zur Abschlussfeier / Siegerehrung erforderlich!

Bitte denk daran, dich vor dem Event für unsere Abschlussfeier/Siegerehrung anzumelden. Nutze dazu den Anmeldelink zur digitalen Woche.
Deine Anmeldung ist essentiell, um deinen Platz zu sichern. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

F.A.Q.

Ein Hackathon (Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“) ist eine kollaborative Software- und Hardwareentwicklungsveranstaltung. Alternative Bezeichnungen sind „Hack Day“, „Hackfest“ und „codefest“. Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der Dauer dieser Veranstaltung gemeinsam nützliche, kreative oder unterhaltsame Softwareprodukte herzustellen. Die Teilnehmer kommen üblicherweise aus verschiedenen Gebieten der Software- oder Hardwareindustrie und bearbeiten ihre Projekte häufig in funktionsübergreifenden Teams. Hackathons haben immer ein spezifisches Thema oder sind technologiebezogen. [Wikipedia]

Rückblick Hackathon 2022

Nach langer Zeit trafen sich die Teilnehmer des 5. Hackathons Leer endlich wieder persönlich. Die Energie war spürbar, als sie den neuen Maker Space des DHO betraten. Ursprünglich war das Event früher geplant, musste aber aufgrund von Krankheitsfällen verschoben werden. Die Begeisterung war jedoch ungebrochen.

Zahlreiche Teilnehmer kamen zusammen, um ihre kreativen Ideen in die Tat umzusetzen. In ungezwungener Atmosphäre wurden Ideen ausgetauscht und Innovationen vorangetrieben. Der neue Maker Space bot den perfekten Rahmen für die Teilnehmer, ihre Ideen mit modernster Technik zu verwirklichen.

Ein Highlight des Events war die einzigartige Auszeichnung für die siegreichen Teams. Anstatt gewöhnlicher Pokale wurden die Trophäen live vor Ort auf einem 3D-Drucker des Maker Space produziert. Diese individuell gestalteten Kunstwerke symbolisierten den Geist des Hackathons und die Möglichkeiten, die der neue Maker Space bietet.

Auch diejenigen, die nicht persönlich dabei sein konnten, waren dank eines Livestreams hautnah dabei. So konnten Zuschauer aus der Ferne die spannenden Projekte und Ergebnisse verfolgen. Diese Verbindung zwischen Teilnehmern vor Ort und online spiegelte den inklusiven Charakter des Hackathons wider.

Der 5. Hackathon Leer war ein besonderes Event, das den Teilnehmern schöne Erinnerungen beschert hat. Die kreative Energie, die lebhaften Diskussionen und die Begeisterung für Technologie werden noch lange in Erinnerung bleiben.

Der Hackathon findet vollständig vor Ort statt. Wir freuen uns darauf, dich in den Räumen der Orgadata AG begrüßen zu dürfen!

 

ORGADATA Software-Dienstleistungen AG 

Am Nesseufer 

1426789 Leer

 

Der Hackathon wird vom Software-Netzwerk Leer e.V. und vom Landkreis Leer organisiert.

Teilnehmen können verschiedene Teams bestehend aus vier bis sechs Personen ab 18 Jahren, die bereits Erfahrungen in der Softwareentwicklung haben.

Anmeldungen werden ausschließlich über das Anmeldeformular entgegengenommen.

Ja, jeder Teilnehmer muss sein eigenes Equipment mitbringen. So bist du in der Lage, in einer Umgebung zu arbeiten, die dir vertraut ist und die deinen Bedürfnissen entspricht.

Die Aufgabe wird beim Hackathon bekannt gegeben. Seid gespannt.

Wenn ihr noch weitere Fragen habt, können ihr euch an info@hackathon-leer.de wenden.

Wir werden neben der direkten Kommunikation vor Ort auch über den Discord-Server kommunizieren. So können wir uns auch über größere Entfernungen hinweg austauschen und du hast die Möglichkeit, dich mit anderen Teilnehmern zu vernetzen.

Du brauchst vor allem Spaß am Programmieren und gute Laune. Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung mit vielen kreativen Ideen und spannenden Projekten!

Rückblicke

Rückblick Hackathon 2023

Der Hackathon 2023 war ein voller Erfolg! Unsere Auszubildenden, darunter auch Teilnehmer von der venabo GmbH, haben gemeinsam mit den anderen Teilnehmern zwei Tage lang in den inspirierenden Räumlichkeiten der Orgadata AG programmiert und spannende Innovationen entwickelt. Die gemütliche Lounge mit Kicker, Nintendo Switch und inspirierenden Gesprächen trug zur perfekten Atmosphäre bei, wie im Aftermovie zu sehen ist.

Ein Highlight war die Live-Übertragung auf Twitch, wo Ihno und Udo die Zuschauer unterhielten und das Geschehen von überall miterlebbar machten. Diese digitale Komponente erweiterte die Reichweite des Hackathons erheblich.

Ein zusätzlicher Spaßfaktor war der Papierflieger-Wettbewerb, bei dem der Gewinner, dessen Flieger am weitesten flog, einen Preis erhielt. Dieser Wettbewerb bot eine willkommene Abwechslung zu den intensiven Programmierphasen.

Die Vielfalt und Qualität der Projekte zeigten das enorme Potenzial und die Kreativität der Teilnehmer. Von innovativen Softwarelösungen bis hin zu originellen Prototypen war alles dabei.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmenden für die kreative Zeit und ihr Engagement. Ohne die Beteiligung jedes Einzelnen wäre der Hackathon nicht so erfolgreich gewesen. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Sponsoren und Unterstützern.

Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Hackathon und sind gespannt, welche Innovationen das kommende Jahr bereithält. Bis dahin, bleibt kreativ und motiviert!

Hackathon 2023 Aftermovie

Rückblick Hackathon 2022

Nach langer Zeit trafen sich die Teilnehmer des 5. Hackathons Leer endlich wieder persönlich. Die Energie war spürbar, als sie den neuen Maker Space des DHO betraten. Ursprünglich war das Event früher geplant, musste aber aufgrund von Krankheitsfällen verschoben werden. Die Begeisterung war jedoch ungebrochen.

Zahlreiche Teilnehmer kamen zusammen, um ihre kreativen Ideen in die Tat umzusetzen. In ungezwungener Atmosphäre wurden Ideen ausgetauscht und Innovationen vorangetrieben. Der neue Maker Space bot den perfekten Rahmen für die Teilnehmer, ihre Ideen mit modernster Technik zu verwirklichen.

Ein Highlight des Events war die einzigartige Auszeichnung für die siegreichen Teams. Anstatt gewöhnlicher Pokale wurden die Trophäen live vor Ort auf einem 3D-Drucker des Maker Space produziert. Diese individuell gestalteten Kunstwerke symbolisierten den Geist des Hackathons und die Möglichkeiten, die der neue Maker Space bietet.

Auch diejenigen, die nicht persönlich dabei sein konnten, waren dank eines Livestreams hautnah dabei. So konnten Zuschauer aus der Ferne die spannenden Projekte und Ergebnisse verfolgen. Diese Verbindung zwischen Teilnehmern vor Ort und online spiegelte den inklusiven Charakter des Hackathons wider.

Der 5. Hackathon Leer war ein besonderes Event, das den Teilnehmern schöne Erinnerungen beschert hat. Die kreative Energie, die lebhaften Diskussionen und die Begeisterung für Technologie werden noch lange in Erinnerung bleiben.

Rückblick Hackathon 2021

Der Hackathon 2021 sah sich gezwungen, aufgrund der Covid-19-Pandemie in digitale Gefilde auszuweichen. Dabei wurden die bereits im Vorjahr erworbenen Fähigkeiten im Bereich des Livestreamings erneut auf die Probe gestellt und eindrucksvoll demonstriert. Diesmal wurde neben der informativen Berichterstattung auch ein großzügiges Unterhaltungsprogramm geboten. Es wurden Preise im Gesamtwert von rund 700 Euro verlost, die großzügig von unseren Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden. Zudem durften wir erneut hochgeschätzte Gäste in unserem „Studio“ begrüßen, mit denen inspirierende Gespräche geführt wurden.

Die Teilnehmer wurden dazu aufgerufen, kreative Lösungen zum Thema „Pandemie“ zu entwickeln, ohne dabei in ihren Ideen eingeschränkt zu werden. Eine sachkundige Jury hatte die anspruchsvolle Aufgabe, alle Projekte zu bewerten und Punkte zu vergeben. Unter den präsentierten Arbeiten fanden sich faszinierende Pandemie-Simulationen, intelligente Informationssysteme sowie ein interaktiver „Corona-Awareness-Test“.

Insgesamt war der Hackathon erneut ein großer Erfolg und unterstrich eindrucksvoll, was auch in Zeiten einer Pandemie möglich ist. Der regenerative Austausch mit den teilnehmenden Teams sowie unserem Publikum bereitete uns große Freude.

Rückblick Hackathon 2020

Der Hackathon 2020 fand coronabedingt digital statt. Ihno Bergmann und Udo Gerdes streamten für euch live aus dem Nesse-Office in Leer 24 Stunden lang auf YouTube, Twitch und Discord. Zu Besuch waren einige spannende Interviewpartner und wir schalteten immer wieder live zu den Teilnehmern Nachhause.

Die Aufgaben: In der ersten Aufgabe ging es um die Preisermittlung von Gebrauchtwagen. Von 250.000 Daten wurde der Preis bei 20 % gelöscht und musste anhand von Angaben über den Kilometerstand und die Kraftstoffart ermittelt werden.

Die zweite Aufgabe war ähnlich – allerdings sollten hier Preise für Ferienwohnungen ermittelt werden. Es gab zwar weniger Datensätze, dafür aber mehr Parameter.

/p> Die dritte Aufgabe bestand aus der Ermittlung des Alters von Kindern. Dazu dienten Röntgenbilder von Kinderhänden.

Wir sind gespannt, was der nächste Hackathon bringt.

Video abspielen

Rückblick Hackathon 2019

Für den Hackathon 2019 hat sich Udo Gerdes eine Aufgabe ausgedacht bei der es um die Programmierung eines Poker-Bots ging. Ein Poker-Server, welcher quasi als Spielleiter fungierte, verwaltete alle angemeldeten Bots der Teams und hat diese gegeneinaner spielen lassen. Dabei wurden Siege und Platzierungen der Bots gespeichert um diese später zu bewerten. Da hier Computer gegeneinander gespielt haben wurden in wenigen Sekunden mehrere Spiele gleichzeitig ausgetragen. Einzelne Spiele wurde als virtueller Pokertisch auf einem Monitor übertragen und angezeigt. Die Stimmung war großartig. Alle Teilnehmer haben sich gut verstanden und eine tolle Zeit bei der Bewältigung der Aufgabe verbracht. Zwischen den Teilnehmern gab es einen regen Austausch über die eingesetzten Techninken und Lösungsansätze. Darüber hinaus ist die ein oder andere Freundschaft entstanden. Alles im Allem war der Hackathon 2019 ein großer Erfolg.

In dem Jahr gab es auch einen Hackathon für Schüler, dessen Teilnehmerzahl überwältigend war. Die Schüler haben die Aufgabe bekommen mit Hilfe des MIT Appinventors eine App für Android zu entwicklen mit der eine simple Lagerplatzverwaltung möglich ist. Eine Jury hat die enwickelten Apps am Ende bewertet und die Sieger gekührt.

Rückblick Hackathon 2018

Das Thema des Hackathons 2018 war es einen Amazon Alexa Skill zur erstellen welcher einen Nutzen für den Landkreis Leer hat. Die Teams haben dabei ganz unterschiedliche Idee gehabt. Es gab einen virtuellen Rundgang durch Leer, ein Bewerbungsportal, eine Schnitzeljagd durch Leer, einen Veranstaltungskalender und Alexa hat sogar Plattdeutsch gelernt.

Unter dem Teilnehmern waren neben Softwareentwicklern auch Systemintegratoren, Studenten und Schüler.

Rückblick Hackathon 2023

Der Hackathon 2023 war ein voller Erfolg! Unsere Auszubildenden, darunter auch Teilnehmer von der venabo GmbH, haben gemeinsam mit den anderen Teilnehmern zwei Tage lang in den inspirierenden Räumlichkeiten der Orgadata AG programmiert und spannende Innovationen entwickelt. Die gemütliche Lounge mit Kicker, Nintendo Switch und inspirierenden Gesprächen trug zur perfekten Atmosphäre bei, wie im Aftermovie zu sehen ist.

Ein Highlight war die Live-Übertragung auf Twitch, wo Ihno und Udo die Zuschauer unterhielten und das Geschehen von überall miterlebbar machten. Diese digitale Komponente erweiterte die Reichweite des Hackathons erheblich.

Ein zusätzlicher Spaßfaktor war der Papierflieger-Wettbewerb, bei dem der Gewinner, dessen Flieger am weitesten flog, einen Preis erhielt. Dieser Wettbewerb bot eine willkommene Abwechslung zu den intensiven Programmierphasen.

Die Vielfalt und Qualität der Projekte zeigten das enorme Potenzial und die Kreativität der Teilnehmer. Von innovativen Softwarelösungen bis hin zu originellen Prototypen war alles dabei.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmenden für die kreative Zeit und ihr Engagement. Ohne die Beteiligung jedes Einzelnen wäre der Hackathon nicht so erfolgreich gewesen. Ein besonderer Dank gilt auch unseren Sponsoren und Unterstützern.

Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Hackathon und sind gespannt, welche Innovationen das kommende Jahr bereithält. Bis dahin, bleibt kreativ und motiviert!

Rückblick Hackathon 2022

Nach langer Zeit trafen sich die Teilnehmer des 5. Hackathons Leer endlich wieder persönlich. Die Energie war spürbar, als sie den neuen Maker Space des DHO betraten. Ursprünglich war das Event früher geplant, musste aber aufgrund von Krankheitsfällen verschoben werden. Die Begeisterung war jedoch ungebrochen.

Zahlreiche Teilnehmer kamen zusammen, um ihre kreativen Ideen in die Tat umzusetzen. In ungezwungener Atmosphäre wurden Ideen ausgetauscht und Innovationen vorangetrieben. Der neue Maker Space bot den perfekten Rahmen für die Teilnehmer, ihre Ideen mit modernster Technik zu verwirklichen.

Ein Highlight des Events war die einzigartige Auszeichnung für die siegreichen Teams. Anstatt gewöhnlicher Pokale wurden die Trophäen live vor Ort auf einem 3D-Drucker des Maker Space produziert. Diese individuell gestalteten Kunstwerke symbolisierten den Geist des Hackathons und die Möglichkeiten, die der neue Maker Space bietet.

Auch diejenigen, die nicht persönlich dabei sein konnten, waren dank eines Livestreams hautnah dabei. So konnten Zuschauer aus der Ferne die spannenden Projekte und Ergebnisse verfolgen. Diese Verbindung zwischen Teilnehmern vor Ort und online spiegelte den inklusiven Charakter des Hackathons wider.

Der 5. Hackathon Leer war ein besonderes Event, das den Teilnehmern schöne Erinnerungen beschert hat. Die kreative Energie, die lebhaften Diskussionen und die Begeisterung für Technologie werden noch lange in Erinnerung bleiben.

Rückblick Hackathon 2021

Der Hackathon 2021 sah sich gezwungen, aufgrund der Covid-19-Pandemie in digitale Gefilde auszuweichen. Dabei wurden die bereits im Vorjahr erworbenen Fähigkeiten im Bereich des Livestreamings erneut auf die Probe gestellt und eindrucksvoll demonstriert. Diesmal wurde neben der informativen Berichterstattung auch ein großzügiges Unterhaltungsprogramm geboten. Es wurden Preise im Gesamtwert von rund 700 Euro verlost, die großzügig von unseren Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden. Zudem durften wir erneut hochgeschätzte Gäste in unserem "Studio" begrüßen, mit denen inspirierende Gespräche geführt wurden.

Die Teilnehmer wurden dazu aufgerufen, kreative Lösungen zum Thema "Pandemie" zu entwickeln, ohne dabei in ihren Ideen eingeschränkt zu werden. Eine sachkundige Jury hatte die anspruchsvolle Aufgabe, alle Projekte zu bewerten und Punkte zu vergeben. Unter den präsentierten Arbeiten fanden sich faszinierende Pandemie-Simulationen, intelligente Informationssysteme sowie ein interaktiver "Corona-Awareness-Test".

Insgesamt war der Hackathon erneut ein großer Erfolg und unterstrich eindrucksvoll, was auch in Zeiten einer Pandemie möglich ist. Der regenerative Austausch mit den teilnehmenden Teams sowie unserem Publikum bereitete uns große Freude.

Rückblick Hackathon 2020

Der Hackathon 2020 fand coronabedingt digital statt. Ihno Bergmann und Udo Gerdes streamten für euch live aus dem Nesse-Office in Leer 24 Stunden lang auf YouTube, Twitch und Discord. Zu Besuch waren einige spannende Interviewpartner und wir schalteten immer wieder live zu den Teilnehmern Nachhause.

Die Aufgaben: In der ersten Aufgabe ging es um die Preisermittlung von Gebrauchtwagen. Von 250.000 Daten wurde der Preis bei 20 % gelöscht und musste anhand von Angaben über den Kilometerstand und die Kraftstoffart ermittelt werden.

Die zweite Aufgabe war ähnlich – allerdings sollten hier Preise für Ferienwohnungen ermittelt werden. Es gab zwar weniger Datensätze, dafür aber mehr Parameter.

/p> Die dritte Aufgabe bestand aus der Ermittlung des Alters von Kindern. Dazu dienten Röntgenbilder von Kinderhänden.

Wir sind gespannt, was der nächste Hackathon bringt.

Video abspielen

Rückblick Hackathon 2019

Für den Hackathon 2019 hat sich Udo Gerdes eine Aufgabe ausgedacht bei der es um die Programmierung eines Poker-Bots ging. Ein Poker-Server, welcher quasi als Spielleiter fungierte, verwaltete alle angemeldeten Bots der Teams und hat diese gegeneinaner spielen lassen. Dabei wurden Siege und Platzierungen der Bots gespeichert um diese später zu bewerten. Da hier Computer gegeneinander gespielt haben wurden in wenigen Sekunden mehrere Spiele gleichzeitig ausgetragen. Einzelne Spiele wurde als virtueller Pokertisch auf einem Monitor übertragen und angezeigt. Die Stimmung war großartig. Alle Teilnehmer haben sich gut verstanden und eine tolle Zeit bei der Bewältigung der Aufgabe verbracht. Zwischen den Teilnehmern gab es einen regen Austausch über die eingesetzten Techninken und Lösungsansätze. Darüber hinaus ist die ein oder andere Freundschaft entstanden. Alles im Allem war der Hackathon 2019 ein großer Erfolg.

In dem Jahr gab es auch einen Hackathon für Schüler, dessen Teilnehmerzahl überwältigend war. Die Schüler haben die Aufgabe bekommen mit Hilfe des MIT Appinventors eine App für Android zu entwicklen mit der eine simple Lagerplatzverwaltung möglich ist. Eine Jury hat die enwickelten Apps am Ende bewertet und die Sieger gekührt.

Rückblick Hackathon 2018

Das Thema des Hackathons 2018 war es einen Amazon Alexa Skill zur erstellen welcher einen Nutzen für den Landkreis Leer hat. Die Teams haben dabei ganz unterschiedliche Idee gehabt. Es gab einen virtuellen Rundgang durch Leer, ein Bewerbungsportal, eine Schnitzeljagd durch Leer, einen Veranstaltungskalender und Alexa hat sogar Plattdeutsch gelernt.

Unter dem Teilnehmern waren neben Softwareentwicklern auch Systemintegratoren, Studenten und Schüler.